Systemische Verfahren & Symbolarbeit

In meiner Praxis in München biete ich systemische Verfahren und Symbolarbeit im Rahmen einer Psychotherapie an. Systemaufstellungen helfen dabei, einen Überblick über Probleme und die Wahrnehmung des eigenen Umfelds zu bekommen.

Systemaufstellung – Familienaufstellung

Mit Hilfe von Symbolen wie Tiere, Kugeln, Bändern und anderen Gegenständen und mit Hilfe von Stühlen oder Pantoffeln, die wichtige Personen in Ihrem Leben darstellen, inszenieren wir Situationen, so wie Sie sie im Moment wahrnehmen. Dabei folgen Sie Ihrer Intuition und beobachten den Verlauf. Sie sind völlig frei in der Wahl der Objekte, die Sie umstellen können, wie Sie wollen und wie es sich gut für Sie anfühlt.

Aufstellungsarbeit ist gleichzeitig ein spielerischer und heilsamer Prozess. Sie erleben, wie Sie selbst gestalten und kreieren können. Sie lernen, sich in verschiedene Stellvertreter hinein zu versetzen und sich in andere einzufühlen. Sie treten in Kontakt mit Menschen, die sie nicht mehr erreichen können, und können Dinge bereinigen, die Ihnen auf dem Herzen liegen.

Sie bekommen ein neues Verständnis und einen besseren Überblick über Situationen, die Sie belasten und noch nicht geklärt haben. Aufstellungsarbeit bietet so viele Möglichkeiten, und sie wirkt heilsam, weil sich in Ihrem Inneren etwas korrigiert, was sich dann auch im Äußeren – in Ihrem Leben – positiv auswirkt. Das Leben wird leichter.

Hintergrund der Symbolarbeit

Sie leben nicht für sich alleine, sondern sind eingebunden in ein Netz von Beziehungen: Familie, Partner, Nachbarn, Freunde, Glaubensbrüder und -schwestern, auch das Land, in dem Sie geboren wurden und wo Sie wohnen hat einen Einfluss auf Sie.

Vieles ist uns bewusst, das meiste läuft aber automatisch in uns ab, ist erlernt und wird unreflektiert als Wahrheit und Gegebenheit hingenommen. Vieles hat seine Berechtigung und hilft uns im Alltag. Viele Prägungen sind uns aber nicht mehr bewusst, wir gehorchen, obwohl sie ihre Berechtigung verloren haben, uns nicht mehr gut tun und uns in unserer Entwicklung behindern und sogar krank machen können.

Solche Blockaden zeigen sich auf unterschiedlichen Ebenen und mit vielfältigen Symptomen: körperlich zum Beispiel in Unwohlsein, Müdigkeit oder Krankheiten, mental zum Beispiel in Unzufriedenheit oder Verwirrtheit und emotional zum Beispiel in Traurigkeit, Ängstlichkeit oder Wut. Alle Symptome haben etwas gemeinsam: Sie wollen uns helfen, etwas zu erkennen. Sie wollen Sie darauf hinweisen, dass etwas Ihrem Wesen fremd ist, nicht mehr zu Ihnen passt, sie aufhält auf Ihrem Weg zur Selbstentfaltung.

Ina Schröter
Systemische Verfahren und Symbolarbeit in München