Krise

Psychotherapie in Krisen – Krisenintervention

Wenn eine neue Situation unerwartet über Sie hereinbricht, braucht es erst einmal Zeit und Gespräche, die Sie entlasten. In meiner Therapie in München haben Sie die Möglichkeit, ohne Vorbehalte über alles, was Sie bedrückt, zu sprechen und den ersten Schock zu verdauen.

Neben stützenden und entlastenden Gesprächen, unterstütze ich Sie in meiner Praxis in München-Solln dabei, einen Sinn in der Krise zu finden. Statt in die Opferrolle zu gehen und die Verantwortung anderen oder dem Schicksal zu überlassen, richten wir den Blick nach vorne – denn aus einer Opferrolle heraus ist kein sinnvolles Handeln möglich.

Einen möglichen Therapieansatz biete ich in meiner Praxis in München in Form der Gesprächstherapie, aber auch andere Therapieverfahren kommen in Frage.

Neue Chancen statt alter Denkmuster

Es ist wichtig, sich Ihrer neuen Chancen bewusst zu werden, findig und fündig zu werden. Es kann sein, dass Schuldgefühle damit verbunden sind. Es kann auch sein, dass Sie in alten Denkmustern stecken geblieben sind und überholte Überzeugungen Ihnen den Weg versperren. All dies gilt es aufzulösen.

Sie werden lernen, sich Ihren Selbstzweifeln oder Ängsten zu stellen und sie zu überwinden. Dann finden Sie wieder die Kraft und haben Lust, die Initiative zu ergreifen und Ihr Leben unter den neuen veränderten Umständen neu zu sortieren.

Was ist eine Krise

Eine Krise ist ein Wendepunkt. Insofern durchlaufen wir im Laufe unseres Lebens viele Krisen, zum Beispiel Schulanfang, Pubertät, Auszug aus dem Elternhaus, jegliche Veränderung im persönlichen Umfeld, Renteneintritt, bei Krankheit oder einem Todesfall. Manche Krisen sind willkommen und wir führen sie freiwillig herbei, andere kommen für uns unerwartet und können als traumatisch empfunden werden. Allen Krisen ist gemeinsam, dass sie Veränderungen mit sich bringen und entsprechend auch Veränderungen einfordern – aussitzen funktioniert nicht.

Wann bedarf eine Krise einer Therapie?

Jede Krise geht irgendwann vorüber und meistens gehen wir selbstbewusster und klüger daraus hervor. Eine psychische Krise aber ist ein Zustand, in dem der Betroffene der neuen Situation hilflos gegenübersteht, vielleicht mit Ängsten oder Rückzug reagiert, weil seine bewährten Lösungsstrategien nicht mehr greifen. Besonders nach einem unvorhersehbaren Ereignis kann ein Gespräch mit einem erfahrenen Therapeuten die schlimmsten Auswirkungen abmildern und helfen, dass der Klient mit der neuen Situation besser zurecht kommt und die Krise leichter überwindet.

Ina Schröter – Psychotherapie bei Krisen – Krisenintervention